Zurückliegende Veranstaltungen des laufenden Jahres

Mittwoch, 25. März 2020,

Mitgliederversammlung wird verschoben!!!

die Mitgliederversammlung muss wegen der bekannten Corona-Maßnahmen leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Wir freuen uns, daß wir allen Mitgliedern auf der kommenden Mitgliederversammlung als kostenlose Jahresgabe den gerade druckfrisch erschienenen Band der Mitteilungen der Pückler Gesellschaft (Band 33 - Neue Folge - 2020) überreichen können.

Clemens Alexander Wimmer (Hg.): Ein Gärtner auf Grand Tour. Emil Sellos Tagebuch seiner Europareise 1838–1840. 1. Auflage 2020, 352 Seiten, 160 Abbildungen, zumeist in Farbe; VDG Verlag Weimar, ISBN: 978-3-89739-941-9

Freitag, 06. März 2020,

Perspektiven und Wege der Pückler Gesellschaft

Am 25. März 2020 wird die Mitgliederversammlung der Pückler Gesellschaft einen neuen Vorstand wählen. Der bisherige Vorsitzende Prof. Dr. Michael Seiler und sein Stellvertreter Dr. Burkhardt Göres werden sich nicht mehr bewerben. Die aktuellen Kandidaten werden in Vorbereitung dieser Wahlen Konzepte und Ideen für ihre  zukünftige Arbeit vorstellen und freuen sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

Ort: 18.30 Uhr, Kulturvolk – Freie Volksbühne Berlin, Ruhrstraße 6, 10709 Berlin

Donnerstag, 20. Februar 2020,

„Ausverkauf der Schlösser und Gärten in Brandenburg“

Informationsveranstaltung und Diskussion unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Seiler und Torsten Volkmann mit Holger Schulz, Leiter der LVGA, Brigitte Faber-Schmidt, Geschäftsführerin von Kulturland Brandenburg  und weiteren geladenen Gartendenkmalpflegern und aktiven sowie ehemaligen Akteuren der Projekte und Objekte der Brandenburgischen Schlösser GmbH.

Ort: 18.30 Uhr, Kulturvolk – Freie Volksbühne Berlin, Ruhrstraße 6, 10709 Berlin

Freitag, 07. Februar 2020,

ACHTUNG!!! Der Vortrag von Herrn Kuhn muß wegen Krankheit leider ausfallen

ACHTUNG!!!
Der Vortrag von Herrn Kuhn muß leider wegen Krankheit ausfallen.

Friedrich August Krubsacius, seit 1755 kurfürstlich-sächsischer und königlichpolnischer Hofbaumeister in Dresden,

Freitag, 10. Januar 2020,

Erhalten oder Gestalten? Rekonstruktionen in der Gartendenkmalpflege (1)

Ein barockes Hundisburg
Schloss Hundisburg nordwestlich von Magdeburg ist nicht nur für seinen Landschaftspark aus dem 19. Jahrhundert berühmt, sondern auch für einen splendiden barocken Garten, der seit den 1990er Jahren rekonstruiert wurde.
Prof. Dr.Hubertus Fischer und Dr.Marcus Becker diskutieren mit Dr. Harald Blanke, dem Leiter der Schloss – und Gartenverwaltung in Hundisburg über den Anreiz zu solchen Gartenrekonstruktionen, über Konzeptionen und Möglichkeiten sowie die Wege der praktischen Umsetzung.

Was sind eigentlich Rekonstruktionen bei einem sich wandelnden lebendigen Raumkunstwerk wie dem Garten? Der Abend soll Auftakt sein für eine Themenreihe, mit der wir zu Fragen von Rekonstruktionen in der Gartendenkmalpflege ins gemeinsame Gespräch kommen wollen. Alle Anwesenden sind herzlich eingeladen, sich an den Diskussionen zu beteiligen.
18.30 Uhr, Kulturvolk - Freie Volksbühne Berlin, Ruhrstraße 6, 10709 Berlin