Veranstaltungen des vergangenen Jahres

Freitag, 04. Dezember 2020

Achtung!!!

Sehr geehrte Damen und Herren,

 
wir hatten sehr gehofft, Sie wenigstens zur letzten Veranstaltung in diesem Jahr begrüßen zu können:
 
Paradiesvögel und Tahiti-Landschaften in Preußen:
Mit Goethe auf der Pfaueninsel
Dr. Michael Niedermeier im Gespräch mit der Restauratorin
Dr. Ute Joksch (SPSG)
 
Doch angesichts der angespannten Corona-Lage haben wir uns - mit großem Bedauern- entschieden, auch diesen Termin abzusagen.
Sobald es möglich ist, werden wir die ausgefallenen Veranstaltungen nachholen. 
 
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und wünschen Ihnen bis dahin beste Gesundheit.
 
Mit freundlichen Grüßen

Barbara Rams-Schumacher

 

links: Friedrich Genelli: »Bain et Maison l’Otahita d’apres Cook / Au Gardin de Gartzau No: 3 Pl.«, Tahiti-Hütte im Garten von Friedrich Wilhelm Carl Graf von Schmettau in Garzau (1787)

rechts: Otaheitisches Kabinett im Schlößchen auf der Pfaueninsel (1794)

Freitag, 30. Oktober 2020

Achtung!!!

wir bitten um Verständnis für unsere Entscheidung, die für morgen (30.10.2020) geplante Buchvorstellung
Michael Seiler: Landschaftsgarten Pfaueninsel
18.00 Uhr, Schloss Glienicke
kurzfristig abzusagen. 
Doch hat uns die Mitverantwortung für die Gesundheit unserer Mitglieder in Anbetracht der dramatischen Pandemie-Entwicklung zu diesem Schritt bewogen, so sehr wir bedauern, die Veranstaltung nicht durchführen zu können...
 

Wir haben uns nun entschlossen, ab jetzt regelmäßig auf unsere Web-Seite einen Newsletter zu veröffentlichen, in dem wir über aktuelle Themen in der Gartenkultur und Gartendenkmalpflege berichten und Sie über Initiativen der Pückler Gesellschaft informieren. Im Moment arbeiten wir an einem Veranstaltungsprogramm für das nächste Jahr, das sich auch unter den Bedingungen der Pandemie realisieren läßt. Gegenüber vergleichbaren Vereinen haben wir nämlich einen wichtigen Vorteil: wir können unsere Veranstaltungen so konzipieren, daß wir sie alle im Freien, in der Landschaft und in Gärten durchführen.

Mit den besten Wünschen und freundlichen Grüßen
 
im Namen des Vorstands der Pückler Gesellschaft
Barbara Rams-Schumacher

 

 

 

Freitag, 23. Oktober 2020

Buchpräsentation Michael Seiler: Landschaftsgarten Pfaueninsel

 


Die Pfaueninsel. Geschichte seiner Gestaltung und Erhaltung von 1793 bis 1993


Michael Seiler wird im Rahmen eines Gesprächs mit Dr. Burkhard Göres über die im Buch beschriebenen Ereignisse hinaus über die vermutlichen Gedanken und Beweggründe der Handelnden sprechen. Während über die ersten 40 Jahre der Gestaltung dieses bedeutenden Gartens schon mehrfach, auch vom Autor, publiziert wurde, sind die Zeiten seiner Erhaltung, Veränderung und Restaurierung bisher noch nicht dargestellt worden. Das Buch leitet auf 336 Seiten mit 206 Abbildungen und einer Auswahl historischer Dokumente durch die ersten 200 Jahre der gärtnerischen Geschichte der Insel. Die maßgeblichen 14 historischen Karten und Pläne im Anhang dokumentieren den Prozess der Formung und des Wandels des Gartens. Das Titelbild, die Ansicht von Schloss und Kastellanhaus umgeben von tropischer Vegetation im Otaheitischen Kabinett des Schlosses Pfaueninsel, verweist auf die Inspirationsquelle, die die Pfaueninsel zur Wiege der Blattpflanzenmode machte. Das Buch ist im März 2020 erschienen.

Bitte um schriftliche Anmeldung (auch E- Mail)
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 40 Personen begrenzt.

 

Hier ein paar Fotos, die unsere Mitglied Nicolas A. Klöhn bei der Veranstaltung gemacht hat.

 

 

Mittwoch, 30. September 2020

Mitgliederversammlung

 

(siehe Einladung)


18.00 Uhr, Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer
Bernauer Straße 119, 13355 Berlin
Bitte um schriftliche Anmeldung (auch E-Mail)

Montag, 28. September 2020

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau


Die zarte Leichtigkeit der Farben –
Wiederentdeckte Muskauer Aquarelle des Landschaftsmalers Carl Graeb
(1816-1884)
Besuch der Sonderausstellung und thematische Parkführung
Individuelle Anreise
Bitte um schriftliche Anmeldung (auch E-Mail)
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 Personen begrenzt

Mittwoch, 13. Mai 2020

Die Pfaueninsel: der Film

Liebe Gartenfreunde, da wir ja leider im Moment unser Programm ruhen lassen müssen: der schönen Film über die Pfaueninsel mit dem Link auf die rbb-Seite

 

https://www.rbb-online.de/gartenzeit/reportagen/die-pfaueninsel---ein-meisterwerk-der-gartenkunst.html

 

 

Samstag, 02. Mai 2020

Gartenspäher

Junge Leute erkunden den Garten von Schwetzingen

 

http://www.citistil.de/citistil_extern/gartenspaeher.htm

Montag, 13. April 2020

Ostergrüsse

Liebe Mitglieder,

in Zeiten, da alle unsere Veranstaltungen ausfallen müssen und wir uns nicht sehen können, sendet Ihnen Michael Seiler von der Pfaueninsel die herzlichsten Ostergrüsse, der Vorstand schließt sich mit den besten Wünschen und Grüssen an.

(den Brief  finden Sie im Mitgliederbereich)

Mittwoch, 08. April 2020

Buchpräsentation

wird verschoben: Michael Seiler: Landschaftsgarten Pfaueninsel. Geschichte seiner Gestaltung und Erhaltung von 1793 bis 1993

Das Buch wird im Rahmen eines Gesprächs von Prof. Dr. Michael Rohde mit dem Autor vorgestellt. Die Geschichte des Landschaftsgartens Pfaueninsel begann Ende des 18. Jahrhunderts. Während über die ersten 40 Jahre der Gestaltung dieses bedeutenden Gartens schon mehrfach publiziert wurde, ist die Zeit seiner Erhaltung und Veränderung bisher noch nicht ausführlich dargestellt worden. Das Buch leitet durch 200 Jahre der gärtnerischen Geschichte der Insel. Mit 206 Abbildungen und einer Auswahl historischer Dokumente. 14 historische Karten und Pläne im Anhang dokumentieren den Prozess der Formung und des Wandels des Gartens. 1. Auflage erscheint im Frühjahr 2020

Schriftliche Anmeldung erforderlich

Mittwoch, 25. März 2020

Mitgliederversammlung wird verschoben!!!

die Mitgliederversammlung muss wegen der bekannten Corona-Maßnahmen leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Wir freuen uns, daß wir allen Mitgliedern auf der kommenden Mitgliederversammlung als kostenlose Jahresgabe den gerade druckfrisch erschienenen Band der Mitteilungen der Pückler Gesellschaft (Band 33 - Neue Folge - 2020) überreichen können.

Clemens Alexander Wimmer (Hg.): Ein Gärtner auf Grand Tour. Emil Sellos Tagebuch seiner Europareise 1838–1840. 1. Auflage 2020, 352 Seiten, 160 Abbildungen, zumeist in Farbe; VDG Verlag Weimar, ISBN: 978-3-89739-941-9

Freitag, 06. März 2020

Perspektiven und Wege der Pückler Gesellschaft

Am 25. März 2020 wird die Mitgliederversammlung der Pückler Gesellschaft einen neuen Vorstand wählen. Der bisherige Vorsitzende Prof. Dr. Michael Seiler und sein Stellvertreter Dr. Burkhardt Göres werden sich nicht mehr bewerben. Die aktuellen Kandidaten werden in Vorbereitung dieser Wahlen Konzepte und Ideen für ihre  zukünftige Arbeit vorstellen und freuen sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

Donnerstag, 20. Februar 2020

„Ausverkauf der Schlösser und Gärten in Brandenburg“

Informationsveranstaltung und Diskussion unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Seiler und Torsten Volkmann mit Holger Schulz, Leiter der LVGA, Brigitte Faber-Schmidt, Geschäftsführerin von Kulturland Brandenburg  und weiteren geladenen Gartendenkmalpflegern und aktiven sowie ehemaligen Akteuren der Projekte und Objekte der Brandenburgischen Schlösser GmbH.

Freitag, 07. Februar 2020

ACHTUNG!!! Der Vortrag von Herrn Kuhn muß wegen Krankheit leider ausfallen

ACHTUNG!!!
Der Vortrag von Herrn Kuhn muß leider wegen Krankheit ausfallen.

Friedrich August Krubsacius, seit 1755 kurfürstlich-sächsischer und königlichpolnischer Hofbaumeister in Dresden,

Freitag, 10. Januar 2020

Erhalten oder Gestalten? Rekonstruktionen in der Gartendenkmalpflege (1)

Ein barockes Hundisburg
Schloss Hundisburg nordwestlich von Magdeburg ist nicht nur für seinen Landschaftspark aus dem 19. Jahrhundert berühmt, sondern auch für einen splendiden barocken Garten, der seit den 1990er Jahren rekonstruiert wurde.
Prof. Dr.Hubertus Fischer und Dr.Marcus Becker diskutieren mit Dr. Harald Blanke, dem Leiter der Schloss – und Gartenverwaltung in Hundisburg über den Anreiz zu solchen Gartenrekonstruktionen, über Konzeptionen und Möglichkeiten sowie die Wege der praktischen Umsetzung.

Was sind eigentlich Rekonstruktionen bei einem sich wandelnden lebendigen Raumkunstwerk wie dem Garten? Der Abend soll Auftakt sein für eine Themenreihe, mit der wir zu Fragen von Rekonstruktionen in der Gartendenkmalpflege ins gemeinsame Gespräch kommen wollen. Alle Anwesenden sind herzlich eingeladen, sich an den Diskussionen zu beteiligen.
18.30 Uhr, Kulturvolk - Freie Volksbühne Berlin, Ruhrstraße 6, 10709 Berlin

Samstag, 17. April 2021,

Der Röhrsdorfer Grund. Unsere Exkursion 2011 und unser Bd. 27 der Mitteilungen der Pückler Gesellschaft

Liebe Gartenfreunde und Mitglieder,

wie im Newsletter skizziert,  wollen wir trotz der gegenwärtigen Bedingungen, die uns daran hindern, miteinander auf Gartenexkursionen zu gehen, in unserem Programm fortfahren. Wir möchten dabei auch an frühere Gartentouren erinnern, die wir gemeinsam unternommen hatten, um uns vor Ort zu informieren über den Stand von Rekonstruktionen historischer Gartenanlagen. Diesmal richten wir unser Augenmerk auf die Anlage "Röhrsdorfer Grund", die wir im Juli 2011 besuchten. Die ersten Rekonstruktionsmaßnahmen im damals noch im Dornröschenschlaf liegenden empfindsamen Garten "Röhrsdorfer Grund" nahmen wir später zum Anlaß, ein Bändchen unserer Mitteilungen der Pückler Gesellschaft zu drucken, auch um dadurch, die Initiativen vor Ort zu unterstützen.  . Der Arbeitsrkreis Röhrsdorfer Grund im Heimatverein Ortschaft Röhrsdorf e.V. haben wir dann eine größere Anzahl der Drucke zu Verfügung gestellt, um so die Initiative vor Ort zu unterstützen.

Anhang:

Mitteilungen der Pückler Gesellschaft Bd. 27 (2013)

Anja Eppert: Der Röhrsdorfer Grund. Auf den Spuren einer der ältesten landschaftlichen Anlagen Sachsen / Georg Engert: Der Röhrsdorfer Grund. Dresden (1912). Vorworte: Michael Niedermeier/ Dietmar Neumann. Redaktion: Michael Niedermeier. Gestaltung Frank Singhof

 

Weitere Informationen...

Mittwoch, 03. Februar 2021,

Gärten im Netz: Magische Gärten. Sezincode

Liebe Mitglieder der Pückler Gesellschaft, liebe Gartenfreunde,

wir können ja leider zurzeit nicht gemeinsame Exkursionen in historische Gärten unternehmen und uns dort von den zuständigen Mitarbeitern in die Konzeptionen der Gartenanlagen und die Ziele der jeweiligen Rekonstruktionsbemühungen einführen lassen. Wir haben uns daher entschlossen, sie auf die Gärten der empfehlenswerten Arte-Doku „Magische Gärten“ hinzuweisen.

 

Wer das Glück hatte auf der von Prof. Michael Seiler geleiteten Gartentour durch die englischen Gärten teilzunehmen, erinnert sich sicher noch an die grandiose Gartenanlage von Sezincode, Gloucestershire, die wir am 26.9.2008 besucht hatten.

wir beginnen mit Prof. Seilers Einführungstext vom

Sezincote

Der Name leitet sich vom Französischen her und bedeutet Eichenhang. 1795 kaufte der Oberst John Cockerell nach seiner Rückkehr aus Bengalen den Besitz. Er starb 1798 und hinterließ den Besitz seinem jüngeren Bruder Charles mit dem er zusammen für die Ostindien Compagnie tätig war. Dieser beauftragte einen weiteren Bruder, Samuel Pepys Cockerell, ihm ein Haus im indischen Stil zu errichten. Er war ein angesehener Architekt und Landmesser der Ostindien Compagnie und Schüler von Sir Robert Taylor, der auch der Lehrer von John Nash war. Das Haus war 1805 fertig. Im Inneren streng Klassizistisch folgt es im Äußeren dem Stil des Moghulherrschers Akbar (1556-1605),  der eine Mischung aus hinduistischen und muslimischen Elementen im Interesse einer kulturellen Integration beider Kulturen geschaffen hatte. Zwei Künstler von außerordentlicher Wirkungsbreite lieferten die Vorbilder für den Bau des Hauses und den Garten in Sezincote: Thomas Daniell (1749-1840) und sein Neffe William Daniell (1769-1837). Beide haben Indien 1785-1794 bereist. Von 1795-1808 veröffentlichten sie ingsesamt 6 Serien von je 24 Aquatinta-Blättern unter folgenden Titeln: I Oriental Scenery (1795), II Oriental Scenery (1797), III Qriental Scenery (1801), IV Twenty-Four Landscapes (1807), VI Hindoo Excavations (1803). Zu jeder dieser Serien erschien ein die Blätter erläuternder Text. Auf Thomas Daniell gehen die Entwürfe für die Gartenarchitekturen in Sezincote zurück. Karl Friedrich Schinkel kannte und benutzte das Werk der Daniells für seine Bühnenbilder zur Oper Nurmahal und für den Entwurf des Palmenhauses auf der Pfaueninsel (vgl. Seiler, Das Palmenhaus auf der Pfaueninsel, S. 12 ff). Sezincote blieb bis 1884 im Eigentum der Familie Cockerell und wurde dann von der Familie Dugdale erworben. 1944 kaufte es Sir Cyril Kleinwort. Nach eigenem Bekunden war der Gartenkünstler Humphry Repton an der Gestaltung des Gartens beteiligt Der Gartenkünstler Graham Stuart Thomas (1909-2003) leitete 1968 die Restaurierung der Gärten von Sezincote bei der er selbst und die Hausherrin frei interpretierend vorgingen.

Michael Seiler

 

Der folgende Text ist aus: V. Hammerschmidt, J. Wilke, Die Entdeckung der Landschaft, Stuttgart, 1990,  S.162-170.

 

Wir wünschen allen Gartenfreunden nun einen spannenden und informativen virtuellen Besuch in Sezincode:

Ihnen und allen anderen sei die Dokumentation auf ARTE empfohlen.

https://www.arte.tv/de/videos/076282-009-A/magische-gaerten/

Dienstag, 02. Februar 2021,

Gärten im Netz: Magische Gärten. Quinta da Regaleira.

Liebe Mitglieder der Pückler Gesellschaft, liebe Gartenfreunde,

wir können ja leider zurzeit nicht gemeinsame Exkursionen in historische Gärten unternehmen und uns dort von den zuständigen Mitarbeitern in die Konzeptionen der Gartenanlagen und die Ziele der jeweiligen Rekonstruktionsbemühungen einführen lassen. Wir haben uns daher entschlossen, sie auf die Gärten der empfehlenswerten Arte-Doku „Magische Gärten“ hinzuweisen.

Wer das Glück hatte 2016 auf der von Prof Hubertus Fischer geleiteten Gartentour durch die Gärten rund um Lissabon teilzunehmen, erinnert sich sicher noch an die grandiose Gartenanlage von Quinta da Regaleira

https://youtu.be/hfZFm5tOPo4?list=PLveV6PD48e9Kll5Rg_0-yizwsoFgDeapH

Dienstag, 19. Januar 2021,

Historische Gärten und Gesellschaft

Liebe Gartenfreunde, liebe Pückler Mitglieder,

die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten präsentiert auf Ihre Internetseite die  Tagung "Historische Gärten und Gesellschaft".

Verantwortung für (historische) Gärten weiterdenken

 

https://www.youtube.com/watch?v=GSgDstuGK44&list=PLnPCddOHzAt3QrK5gK3UDOxUVih3EsmHy&index=4

Sonntag, 17. Januar 2021,

Historische Gärten und Gesellschaft Wahrnehung

Liebe Gartenfreunde, liebe Pückler Mitglieder,

die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten präsentiert auf Ihre Internetseite die  Tagung "Historische Gärten und Gesellschaft".

Wahrnehmungen und Wirkungen von Gärten

https://www.youtube.com/watch?v=j7a8mt1iDOY&feature=youtu.be

 

Donnerstag, 14. Januar 2021, 16:00 Uhr

Pückler Afrika-Netzwerk Hinweis auf ZOOM Vorlesung

ZOOM-Empfehlung:

Fürst Pückler, Carl Jäger & Co. Ein internationales Netzwerk im 19. Jh.

Dienstag, 12. Januar 2021,

Historische Gärten und Gesellschaft im Dialog

Liebe Gartenfreunde, liebe Pückler Mitglieder,

die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten präsentiert auf Ihre Internetseite die Tagung "Historische Gärten und Gesellschaft".  Auf der Seite finden sich ebenfalls sehr gute digitale Präsentationen aller Gärten der SPSG.

Hier folgt der zweite Teil der Veranstalung:

Historische Gärten und Gesellschaft im Dialog

https://www.youtube.com/watch?v=6nLuC8UzQN4&feature=youtu.be

 

 

Montag, 11. Januar 2021,

Historische Gärten und Gesellschaft. Was heißt Gartenkultur heute?

Liebe Gartenfreunde, liebe Pückler Mitglieder,

die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten präsentiert auf Ihre Internetseite die Tagung "Historische Gärten und Gesellschaft". Was heißt Gartenkultur heute? 

Bei der ersten Sektion können Sie unter anderm unseren stellvertretenden Vorsitzenden Prof. Dr. Hubertus Fischer mit einem hoch aktuellen Statement hören.

https://www.youtube.com/watch?v=frerVkkoTm4&feature=youtu.be

 

Auf der Seite finden sich ebenfalls sehr gute digitale Präsentationen aller Gärten der SPSG.

www.spsg.de/ParkIsArt