Bitte beachten Sie: Zu allen Vorträgen sind uns Gäste herzlich willkommen. Alle Exkursionen sind den Mitgliedern vorbehalten.

Dieses Programm zur Erforschung und Erhaltung historischer Gärten können wir nur durchführen, wenn genügend finanzielle Mittel vorhanden sind. Unsere Gesellschaft finanziert sich aus den Mitgliedsbeiträgen.

Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Beitrag von 35 EUR zu überweisen.

Mit einer Spende können Sie unser Programm und unsere Aktivitäten wirkungsvoll unterstützen.

Bankverbindung:

Postbank Berlin
IBAN DE43 1001 0010 0417 7521 03     BIC PBNKDEFF

 

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 07. Oktober 2022,

Kindheit und Jugend auf der Pfaueninsel - Familienerinnerungen 1948 bis 1978

Anhand von Fotografien, Zeitungsberichten und eigenen Erinnerungen umreißt Andreas Schönefeld sein Heranwachsen und das Alltagsleben der Familie auf der Havelinsel am Rande der Großstadt. Bedingt durch den Vater Hermann Schönefeld, Landschaftsgärtner und Dienststellenleiter der zu den staatlichen Schlössern und Gärten (heute SPSG) gehörenden Pfaueninsel, wohnte die Familie über drei Jahrzehnte im Kastellanhaus unweit der Fähre. Ein dankbarer Blick zurück.

 

Vortrag: Dr. Andreas Schönefeld

18.00 Uhr, Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3 (3. OG), 12165 Berlin

 

Wir bitten um eine schriftliche Anmeldung für alle Veranstaltungen.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Rams-Schumacher

Donnerstag, 20. Oktober 2022,

Europa und die Parkanlagen des Europäischen Parkverbunds – Einflüsse und Gemeinsamkeiten

 

Nachhaltige Stärkung und Neuausrichtung des Europäischen Parkverbundes Lausitz / Trwałe wzmocnienie i nowe ukierunkowanie Europejskiego Związku Parków Łużyckich

Termin: Donnerstag / Czwartek 20. 10. 2022 – Samstag / Sobota 22.Oktober 2022

Ort: Schloss Sagan / Pałac Żagań

Die Pückler Gesellschaft ist seit kurzem Kooperationspartner des Europäischen Parkverbundes Lausitz und am Programm der Tagung beteiligt

Alle Mitglieder der Pückler Gesellschaft sind herzlich eingeladen, mit nach Sagan/Zagan zu fahren und an der Tagung teilzunehmen.

Liebe Freundinnen und Freunde des Europäischen Parkverbundes Lausitz,

 

wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an der kommenden Veranstaltung des Parkverbundes ein,

Polnisch-Deutsche Tagung  „Gärten und Parks der Lausitz. Kulturelles Erbe Europas“, die vom 20. bis 22. Oktober 2022 (Donnerstag-Samstag) im Schloss Żagań stattfindet.

 

Die dreitägige Konferenz widmet sich den Verbindungen der Lausitzer Parks und der Bedeutung des historischen und kulturellen Erbes in einem europäischen Zusammenhang.
Zum Programm gehören Vorträge, Rundgänge, eine interaktive Führung durch das Schloss Żagań, ein Empfang der Stadt Żagań mit anschließender Ausstellungseröffnung und ein Spaziergang im Park Zatonie.
Alle Vorträge und Führungen mit entsprechender Übersetzung.

 

Wir laden alle herzlich ein – Park- und Geschichtsinteressierte Lausitzerinnen und Lausitzer, Einwohner der Region in Polen und Deutschland und darüber hinaus sowie Denkmalschützer und Gartenexperten.

Die große Konferenz findet im Rahmen des Projektes "Nachhaltige Stärkung und Neuausrichtung des Europäischen Parkverbundes Lausitz 2021" statt,  kofinanziert aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Kooperationsprogramm INTERREG VA Brandenburg-Polen 2014-2020.

 

Ein breites Programm mit Informationen zu der Veranstaltung, Anmeldung und den Anfahrts- und  Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie anbei

 

Eine schriftliche Anmeldung erforderlich bis zum 12. Oktober 2022 mit Information zum Datum der Teilnahme schriftlich an kamil.jagowski@cottbus.de.
Bitte geben Sie auch eine entsprechende Information zur Anmeldung für eine Busexkursion nach Zatonie zu einer Parkführung am Samstag, den 22.10.2022.

Für angemeldete Gäste sichert der Veranstalter einen Bustransport vom Schloss Żagań nach Zatonie und zurück.
Individuelle Anreise möglich (mit PKW).

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte leiten Sie diese Information zur Veranstaltung in Ihren Einrichtungen, Verwaltungen und Fachbereichen weiter.

 Bis Wiedersehen in Żagań!

Im Anhang finden Sie das Tagungsprogramm und die organisatorischen Hinweise

Herzlich Michael Niedermeier und Barbara Rams-Schumacher

Weitere Informationen...

Freitag, 04. November 2022,

Gärten und Musik, Musik im Garten

Gärten sind seit langem Orte musikalischer Aufführungen, die meist in der einen oder anderen Form mit Geselligkeit zu tun hatten: Sei es die lange Serenade, die Mozart 1776 für die Salzburger Familie Haffner schrieb, oder der kurze Streichquartettsatz von Franz Liszt zur Beerdigung Richard Wagners in dessen eigenem Bayreuther Garten. Im Allgemeinen sind dabei bestimmte musikalische Formen (Serenaden) und Besetzungen (Blasinstrumente) bevorzugt worden. Mitunter wurden durch Gartentheater bestimmte Aufführungsorte eingerichtet, und zahlreiche Theater – und Opernszenen spielen in Gärten, so dass entsprechende Bühnenbilder gestaltete werden mussten. Zusätzlich erscheint Musikalisches in einigen Fällen in der Gartenskulptur und gibt dem flüchtigen Ton anschauliche Dauer.

Diese und weitere Beispiele sollen in Bild und Ton vorgestellt werden.

 

Vortrag: Dr. Jarl Kremeier

18.00 Uhr, Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstaraße 3 (3. OG), 12165 Berlin

 

Wir bitten um eine schriftliche Anmeldung für alle Veranstaltungen.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Rams-Schumacher

Dienstag, 15. November 2022,

Aspekte der Gartenkultur und Freiraumplanung in China

 

Von Bilderrahmen zu Bilderrahmen -

Beispiele aus der Provinz Schantung

Vortrag: Prof. Dr. Gert Gröning

18.30 Uhr, Kulturvolk - Freie Volksbühne Berlin, Ruhrstraße 6, 10709 Berlin

 

 

Freitag, 09. Dezember 2022,

Gärten, die zu entdecken sind
 - Eine Gartenreise von Lumiar bis Caxias

Auf vielfachen Wunsch wird Herr Prof. Fischer seinen Vortrag, den er am 28. Januar 2022 gehalten hat, noch einmal anbieten, da auf Grund technischer Probleme die vorgesehenen Bilder nicht gezeigt werden konnten.

 Gärten, die zu entdecken sind


Eine Gartenreise von Lumiar bis Caxias

Im September 2021 fand im Schloss Queluz bei Lissabon eine internationale Tagung über Gärten der Iberischen Halbinsel statt. Ein kurzer Bericht über diese Tagung  bildet den Auftakt zu einem Vortrag, der kaum bekannte Gärten in der Region  Lissabon in den Blick nimmt. Es werden ausschließlich solche Gärten sein, die auf der Portugal-Reise der Pückler Gesellschaft 2016 nicht besucht werden konnten. Der nunmehr dritte Vortrag über portugiesische Gartenkunst im Programm der Pückler Gesellschaft soll dazu beitragen, den gartenkulturellen Reichtum dieses Landes am Rande Europas noch sichtbarer werden zu lassen.

Vortrag: Prof. Dr. Hubertus Fischer

18.30 Uhr, Kulturvolk – Freie Volksbühne Berlin, Ruhrstraße 6, 10709 Berlin

 

Wir bitten um eine schriftliche Anmeldung für alle Veranstaltungen.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Rams-Schumacher