Aktuelles

Monumente Karl Foerster Jubilaeumsnachmittag

Deutsche Stiftung Denkmalschutz:

Karl Foerster nannte seinen Besuch in der Gärtnerei Gräfin von Zeppelin eine „Götterreise“. Wir folgen „Foersters Spuren“ und laden Sie herzlich für Samstag, den 29. Juni 2024 von 14 bis 17 Uhr zu einem Jubiläumsnachmittag in die Staudengärtnerei in der Weinstraße 2 in 79295 Sulzburg ein!

 

https://graefin-von-zeppelin.de/pages/veranstaltungskalender

 

Ausstellung Karl Förster

Karl Foerster Ausstellung

Wiesenvortrag

In unserer neuen Reihe Hellgrün. Junge Perspektiven auf alte Gärten wollte im Veranstaltungszentrum Kulturvolk/Freie Volksbühne Berlin, Ruhrstraße 6, 10790 Berlin

Charleen Rethmeyer ihren Vortrag halten: „Man braucht nur der Natur durch Kunst ein wenig nachzuhelfen, so schafft man einen der schönsten Naturgärten“ Über Wilhelm Hentzes (1793-1874) „Project zu einer neuen Anlage vor dem Lustschloss Fasanerie bei Fulda“.

Die zahlreich erschienenen Gartenfreunde, Studenten und Studentinnen standen aber leider vor verschlossenen Türen. Nach dem ersten Schock erholt, entschied sich das Auditorium kurz entschlossen den Vortrag und das anschließende Gespräch in den zugehörigen Garten zu verlagern. Und, da waren sie sich im Anschluß einig: es wurde ein sehr erfolgreiche Veranstaltung: auf der Wiese.

 

 

 

Karl Förster

Karl Foerster. Neue Wege – Neue Gärten.

Der Gartenpionier aus Potsdam
 
Samstag, 9. März 2024 - 12:00 bis Sonntag, 18. August 2024 - 18:00
 
 

Todesanzeige Tagesspiegel 27.03.2024

Wir haben im "Tagesspiegel" vom 27.3.2024 die Todesanzeige für Inge Staffa eingestellt.

 

Deutscher Gartenbuchpreis/German Garden Book Award 2024

Liebe Mitglieder, wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, daß in diesem Jahr der erste und zweite Preis für das beste Buch über Gartengeschichte beim Deutschen Gartenbuchpreis/German Garden Book Award 2024 an Autoren ging, die aktiv in der Pückler Gesellschaft sind. Clemens Alexander Wimmer ist Mitglied des Beirates und Michael Niedermeier ist der Vorsitzende unseres Vereins. Der Band "Gärten im Gespräch" wurde angeregt von unserer Pückler-Exkursion in die polnischen Gärten im Jahre 2015 und unser "Czartoryska-Buch" (2018). Das Buch wurde von unserer Pückler Gesellschaft auch durch einen Druckkostenzuschuß gefördert.

 

Eine Rezension von Olga Granasztói zum Sammelband /Über Gärten im Gespräch/ wurde auf dem Rezensionsportal des Research Centre for the Humanities Institute for Literary Studies Budapest veröffentlicht

Summery: The garden art of the Eastern-Central European nobles around 1800 was the same high standard as Western European landscape gardening. The studies in the conference volume Über Gärten im Gespräch. Wechselwirkungen zwischen Landschaftsgärten des 18. und frühen 19. Jahrhunderts in Mittel- und Ostmitteleuropa draw attention to the unique role high-ranking women in the region played in the creation of landscape gardens. The studies also provide excellent insight into how the gardens became mediators of the cosmopolitan and patriotic education of the Polish nobility.

Die aktualisierte Bibliographie ist da

Liebe Mitglieder, liebe Gartenfreunde und Wissenschaftler/innen,

wir können wieder stolz den neuen Jahrgang (2022) die große Gartenbibliographie auf unserer Internetseite präsentieren.  Frank Singhof hat in bewährt fachlicher Solidität alle Bücher und Aufsätze zum Thema Gartengeschichte und Gartendenkmalpflege eruiert und zusammengestellt. Die Bibliographie des Jahrgangs enthält diesmal 153 neue Buchtitel, 588 exzerpierte Aufsatztitel und eine reiche Anzahl von Studienarbeiten. Da viele der aufgeführten Veröffentlichungen bereits als Digitalisate zugänglich oder als Datensätze auffindbar sind, ist es um so wertvoller, daß Herr Singhof - wo es möglich war - die Links auch jeweils gesetzt hat. Somit besitzt die Bibliographie eine noch größere Nutzbarkeit als ohnehin schon. Lieber Herr Singhof, unseren herzlichen Dank, Michael Niedermeier

Online-Bibliographie zur Gartengeschichte und Gartendenkmalpflege

 

Der Schloßgärtner

Über den ehemaligen Chefgärtner des Schlossparks Mosigkau (Gartenreich Dessau-Wörlitz) Ralph Wels hat Tom Schlansky einen preisgekrönten Kurz-Dokumentarfilm gedreht: Der Schloßgärtner: Ein Mann gegen alle Widerstände

 

Protokoll unserer Mitgliederversammlung 2023