Filmgärten III: Goethes Gärten oder: Wahlverwandtschaften im Film

In Goethes Die Wahlverwandtschaften von 1890 wird die Planung, Umgestaltung und Pflege eines Gartens zur allumfassenden Metapher, an der sich die vielfältigen Themen dieses großen Romans veranschaulichen. Bei der Lektüre entstehen diese gartenkünstlerischen Anlagen vor dem individuellen Auge der zeitgenössischen wie modernen Leserinnen und Leser. Wie aber sieht dieser Garten aus, wenn er in Verfilmungen des Buches tatsächlich Gestalt annehmen muss? Im dritten Teil der Filmgärten zeigen Annette Dorgerloh und Marcus Becker die unterschiedlichen Lösungen für einen „Garten der Goethezeit“ in Filmen von Siegfried Kühn (1974), Claude Chabrol (1982) und den Brüdern Taviani (1996).
Vortrag: PD Dr. Annette Dorgerloh und Dr. Marcus Becker, Humboldt-Universität zu Berlin

-

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3 (3. OG), 12165 Berlin

Bitte beachten Sie: Zu allen Vorträgen sind uns Gäste herzlich willkommen. Alle Exkursionen sind den Mitgliedern vorbehalten.

Zurück